Hausbesuche bei meinen Patienten


Vor einiger Zeit habe ich eine E-Mail mit einer ganz liebevollen Anfrage bekommen: Die Schwiegertochter einer alten Dame vom Dorf fragte, ob ich zum Hausbesuch vorbeikommen könnte. Sie hatten von mir  im Artikel in der WAZ gelesen.

Als ich zum Hausbesuch kam, hatte ich eine rüstige 93 Jährige vor mir sitzen, geistig sehr agil, nur ihr Körper wär nicht mehr so flott, erzählte sie mit einem Funkeln in den Augen.

Der Hausbesuch sei für sie die einzige Möglichkeit, meine Hilfe in Anspruch zu nehmen, denn zu mir in die Praxis zukommen, wäre für sie nicht mehr drin.

Ich bin dankbar für diese tolle Begegnung mit einem echten Kirchhellener Urgestein und freue mich auf viele weitere Begegnungen mit ihr.

Die Gründe, warum ich zum Hausbesuch fahre, sind vielfältig: Der Patient kommt einfach nicht aus dem Haus, es ist einfacher, wenn ich zum Patienten komme – egal warum, schreib mir gerne eine Mail  oder ruf mich unter 02041/7359760. Das Wichtigste klären wir telefonisch im ersten Gespräch und am Termin geht es weiter.

Teile deine Gedanken